Tag Archives: Creative Commons

Best Practices in Jira: Kanban-Planning-Modus, mehrere Projekte pro Bord, Quickfilter und Swimlanes

Jira Best Practices

Angesichts der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Nutzungsszenarien verwundert es nicht, dass Jira ein wirklich umfangreiches Stück Software mit hunderten Features ist. Auch manche erfahrenen User sind längst nicht mit allen Optionen vertraut und entdecken immer noch neue Möglichkeiten. In einer kompakten Session auf unserem jüngsten Atlassian Enterprise Club Day hat Thomas Heidenreich einige Best Practices geteilt, die Anwender dabei unterstützen, noch mehr aus Jira herauszuholen. Hier ist das Video zum Vortrag.

Effizientere Unternehmensprozesse mit Jira und Easy Issue Templates

Jira Easy Issue Templates

Wenn Teams sich die Zeit nehmen, repetitive Aufgaben, die nicht nur dieses Mal, sondern auch in künftigen Projekten relevant sein werden, genau zu planen und zu definieren, tun sie sich und ihrer Organisation einen großen Gefallen. Gute Jira-Vorlagen helfen dabei – und sie haben definitiv das Zeug, auf mittel- und langfristige Sicht viel Zeit und viele Ressourcen einzusparen.

Atlassian und Agile: Modernes E-Learning mit der Seibert Media Academy

Seibert Media Academy Artikelbild

Modern Work erfordert auch Modern Learning. Spätestens seit der Pandemie sind immer weniger Unternehmen von der Idee überzeugt, physische Seminare im eigenen Haus durchzuführen. Und die wenigsten Menschen unternehmen gerne lange Reisen, um an externen Maßnahmen teilzunehmen. Auch bei Seibert Media möchten wir Wissen schaffen. Und so hat sich ein eigens gebildetes Team dem Anspruch verschrieben, ein professionelles, wirksames, effizientes E-Learning-Angebot rund um Atlassian-Software, Google-Cloud-Lösungen und agiler Zusammenarbeit zu schaffen. In einem Vortrag haben wir die Seibert Media Academy mal näher vorgestellt.

Tools4AgileTeams 2022: Die etwas andere Agile-Konferenz im Rück- und Ausblick (Podcast)

Tools4AgileTeams 2022

Die Tools4AgileTeams 2022 steht in den Startlöchern: Am 1. und 2. Dezember steigt die Konferenz zum nunmehr elften Mal! In unserer neuen Podcast-Folge resümieren wir, wie sich die T4AT über die Jahre hinweg entwickelt hat, welche Ziele sie verfolgt und was wir aus bislang zehn Ausgaben gelernt haben. Und natürlich besprechen wir, worauf ihr in diesem Jahr gespannt sein dürft, welche Keynote-Speaker wir gewinnen konnten, welche Inhalte und Themen vorgesehen sind und warum ihr am 1. und 2. Dezember unbedingt dabei sein solltet – wahlweise vor Ort oder digital.

Ansprechende, hochwertige Dokumentationen in Confluence erstellen – mit dem Seitenbaukasten von Karma

Karma Dokumentationen in Confluence

Karma ist der neue Seitenbaukasten, um in Confluence im Handumdrehen attraktive, optisch hochwertige, einladende, nutzerfreundliche Seiten zu erstellen, die professionellen Landing-Pages im Web in nichts nachstehen. Und da ein praktisches Beispiel oft mehr aussagt als viele Seiten Text, zeigen wir heute anhand eines konkreten Nutzungsszenarios, wie Teams Karma nutzen können, um Confluence-Inhalte auf eine neue Stufe zu heben.

Die neue Karma-App: Mit wenigen Klicks attraktive, einladende, strukturierte Confluence-Seiten bauen

Karma App Logo

Was Karma bedeutet, weißt du vermutlich. Grob gesagt, geht es darum, dass jede Aktion und jede Aktivität früher oder später eine konkrete Konsequenz nach sich zieht. Um den Bogen zum Gegenstand dieses Artikels zu spannen: Was ein Individuum oder ein Team tut, hat bestimmte Folgen – und dank des allerneuesten Mitglieds in unserer Familie mit Atlassian-Apps können sich diese Folgen sehen lassen! Karma ist eine kostenfreie App, die Teams ermächtigt, innerhalb weniger Minuten attraktive, funktionelle, einladende Confluence-Seiten zu erstellen. Nahtlos in die gewohnte Confluence-Umgebung integriert, stellt Karma einen ebenso mächtigen wie einfach zu nutzenden Seitenbaukasten bereit.

Was kostet richtig Zeit und Geld, wenn dein Team nicht daran denkt? – Die Potenziale guter Checklisten (Podcast)

Podcast Meetings

Bei aller Dynamik, der Unternehmen heute ausgesetzt sind, besteht die moderne Arbeitswelt freilich nicht nur aus komplexen Problemen, sondern auch aus einer Vielzahl von Aufgaben, die immer wieder zu bearbeiten sind – darunter viele Dinge, die richtig Zeit und Geld kosten, wenn sie vergessen werden. Und für diese Art von Aufgaben gibt es ein bewährtes, vielseitiges und oft unterschätztes Hilfsmittel: die Checkliste, die Struktur und Effizienz in die Bearbeitung bringt. In der neuesten Folge unseres Podcasts habe ich mich mit Martin Seibert über die Potenziale dieses Werkzeugs unterhalten.

Event-Organisation mit System und Struktur – dank Jira und Easy Issue Templates

Easy Issue Templates Artikelbild

Ob es um Networking-Events, Konferenzen, Kundenveranstaltungen, Strategiemeetings, Webinare oder Open-Office-Tage für Job-Interessierte geht – die Organisation von Unternehmensveranstaltungen ist eine intensive und sensible Angelegenheit, die Planung und Sorgfalt erfordert. Mit dem richtigen Werkzeug für ein granulares Task-Management, das obendrein Möglichkeiten der Automatisierung bietet, lassen sich die repetitiven administrativen Aspekte solcher Projekte straffen und effizienter machen, sodass das Team sich auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren kann, nämlich die organisatorischen Kernaspekte.