How to destroy happiness at work? – Ursachen von Unzufriedenheit und Ideen zum Gegensteuern (T4AT 2023)

Gift für die Mitarbeiterzufriedenheit

Welche Ursachen führen zu Unzufriedenheit in Unternehmen? Welche Faktoren begünstigen Frust und Ausgebranntsein? Was nervt, was ist destruktiv und was wirkt regelrecht "giftig"? Antworten auf diese Fragen zu finden, ist mitentscheidend für eine Organisationskultur, in der die Teammitglieder gerne, motiviert und produktiv arbeiten.

Leider beginnt die Suche nicht selten erst dann, wenn das Kind bereits im Brunnen liegt, wenn die Reibungsverluste nicht mehr zu übersehen sind, wenn gute Leute längst die innere Kündigung unterschrieben haben. Und in Menschen, die jahrelang miserable Mitarbeitererfahrungen gesammelt haben, neue Leidenschaft zu entfachen und sie für das Unternehmen "zurückzugewinnen", ist beileibe keine leichte Aufgabe.

Erkenntnisse und "Gegengifte" aus der Workshop-Praxis – was ist wichtig für "happiness at work"?

Seit zwei Jahren veranstaltet Stefan Mintert mit seinen Kollegen Workshops unter dem Titel "How to destroy happiness at work?" - manchmal als Inhouse-Workshops, manchmal als öffentliche Veranstaltungen. Darin werden einerseits Gründe gesammelt, die in Organisationen zu Unzufriedenheit führen. Andererseits geht es darum, im Workshop-Format gemeinsam Gegengifte zu erarbeiten: Was kann jede und jeder Einzelne tun, um die Situation zu verbessern?

Bei einem Vortrag auf der Tools4AgileTeams-Konferenz 2023 hat Stefan die Erkenntnisse aus zwei Jahren "How to destroy happiness at work?" vorgestellt. Welche Antworten werden am häufigsten genannt, wenn man Menschen fragt, was zu Frustration bei der Arbeit führt? Welche Dinge sind am lästigsten und sorgen für den meisten Verdruss? Und welche Vorschläge für eigenes Handeln gegen die Unzufriedenheit sind aus diesen Analysen hervorgegangen?

Hier ist die Aufzeichnung der spannenden Session, die durch eine kurze Darstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse zu "Happiness at Work" abgerundet wird:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der T4AT at Scale Automotive Day

Die jüngste Ausgabe der Tools4AgileTeams-Konferenz liegt erst wenige Monate zurück, aber bis zum nächsten Agile-Event unter dem T4AT-Banner musst du dich nicht bis zum November gedulden: Weiter geht’s nämlich schon am 9. Juli mit unserem T4AT at Scale Automotive Day.

Gemeinsam mit dir und weiteren Fachleuten aus unterschiedlichen Domänen wollen wir aktuelle Herausforderungen und Potenziale in der Automobilentwicklung und -produktion diskutieren und Lösungen zwischen Methodik und Tooling erkunden - von Lean über Business Agility bis ITSM. Wir freuen uns auf 100 bis 150 Gäste, erstklassige Vorträge und zusätzliche Formate für den Wissensaustausch, reichlich Netzwerkmöglichkeiten und vieles mehr. Hier sind alle Infos und Details!

Weiterführende Infos

Was ist überhaupt Unternehmenskultur? – Die drei nützlichsten Analogien
Remote Employee Experience: Die neue Mitarbeitererfahrung braucht Kommunikation, Transparenz – und die richtigen Tools
Mindsets: Wie die innere Haltung kontinuierliches Wachsen und Lernen unterstützt
Nähe trotz Distanz: Wie ein Social Intranet die Unternehmenskultur beeinflussen kann

Google Webinar Smarter arbeiten mit Google Workspace