Für die Ausstellung „1 Quadratmeter Zukunft“ der IHK Wiesbaden 2022 haben wir unsere Kolleg*innen nach ihren Vorstellungen für ihren Arbeitsplatz im Jahr 2030 gefragt. Was sie geantwortet haben und was Seibert Media vielleicht jetzt schon fortschrittlich macht? Das erfährst du in den folgenden Videos. 

Inspiriert? Dann komme gerne einmal zu unserem monatlichen OpenOffice, und wir zeigen dir vor Ort, wie wir unsere Arbeitswelt jetzt schon zukunftsorientiert gestalten – mit moderner Ausstattung, innovativen Tools …

Wir freuen uns über den Austausch mit dir und deine Gedanken!

Rethinking the Workplace

Ob ich heute zu Hause, im autonomen “Share-Car” oder am Strand arbeite, entscheide ich selbst. Und es ist ziemlich cool, zeitlich flexibel und von überall aus arbeiten zu können – Grüße übrigens aus Neuseeland!

Die Zusammenarbeit klappt mittlerweile dank asynchronen Austauschformaten und KI wirklich reibungslos. Aber auch wenn Hybrid-Meetings jetzt Standard sind und ich vor Ort ohne Verzögerungen und realitätsnah jederzeit im hybriden Konferenzraum auftauchen kann, nutze ich gerne unsere Arbeitsflächen in der Wiesbadener Innenstadt.

Durch die vielen Co-Working-Spaces ist hier wieder Leben eingekehrt und ein toller Raum für Zusammenarbeit, Events und Innovation entstanden. Denn trotz aller technischer Unterstützung liegt der Fokus weiterhin auf “gemeinsam statt einsam”. Und Teamwork auf Augenhöhe ist nahezu überall gelebte Realität – selbst über unsere Firmengrenzen hinaus. Einen Teil meiner Arbeitszeit darf ich für eigene Projekte nutzen.

Gerade arbeite ich mit einem mexikanischen Experten, den ich auf einem Community-Event in Auckland kennengelernt habe, an einer coolen KI-Lösung für agile Unternehmen – natürlich in der Cloud. Bei sprachlichen Barrieren hilft mir meine persönliche KI und dank No-Code-Lösungen kann ich jetzt auch als Nicht-Entwickler programmieren – auf meinem falt- und rollbaren Display, das ich überall hin mitnehmen kann.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Finding Purpose

Heute wird geackert! Wir bauen unser Obst, Gemüse und auch Blumen für unsere mittlerweile
20 Bienenvölker selbst an. Aus der Ernte zaubert unser Küchenteam Mittagessen und leckere Präsente: Zum Geburtstag habe ich Honigkuchen bekommen – und auch Partner und Kunden freuen sich über selbst gemachtes Pesto, Marmelade …

Alle Reste werden selbstverständlich weiter verwertet oder für den Acker kompostiert. Warum sollte Kreislaufwirtschaft nicht
auch in der IT ankommen? Auch sonst achten wir auf unseren Carbon-Footprint – und Nachhaltigkeits-Reporting ist für uns genau so selbstverständlich wie das kaufmännische. Ich bin echt stolz, wenn ich Freunden erzähle: “Wir sind CO2 positiv!”

Unser Engagement, junge Menschen vom Programmieren zu begeistern, trägt auch Früchte. Nicht wenige Jugendliche, die durch uns erstmalig mit Coden in Berührung gekommen sind, entscheiden sich für ein Studium mit Informatik-Bezug. Und unsere fleißigen Work&Travel-Kolleg*innen tragen unser Engagement mittlerweile in die ganze Welt und bieten Kurse für benachteiligte Jugendliche an – nicht nur zu Tech-Basics, auch zu Themen rund um Gründung.

Auch in Bezug auf Diversity ist viel passiert. Egal ob Quereinstieg, unterschiedliche Ausbildungswege, Geschlechtervielfalt oder Alter – wir profitieren von der Vielfalt der Hintergründe und Erfahrungen. Und unsere Teams sind diverser denn je.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Prioritizing Health

In Zeiten, die neben der Arbeit auch von vielen Unsicherheiten und globalen Problemen geprägt sind, versteht es mein Arbeitgeber, auf die körperliche und emotionale Gesundheit der Mitarbeitenden zu achten. Ein vertrauensvolles Miteinander wird bei uns großgeschrieben. Durch regelmäßige Retrospektiven und individuelles Coaching werden vermeidbare Stressoren identifiziert und gelöst.

Und sollte ich doch mal nicht mehr weiter wissen, helfen mir Lebenslagenberatung und psychologische Erstgespräche, die ich hürdenfrei in Anspruch nehmen kann. Dazu gibt es eine Vielzahl an Angeboten: von gesundem Essen, Yoga und Massagen, bis hin zu Fahrrad-Leasing. Und habe ich die 4-Tage-Woche und das Job-Sharing schon erwähnt? Da bleibt neben Hausarbeit und der privaten Netzwerkpflege auch noch Zeit für Kurztrips in die Natur zum “Seele-baumeln-lassen”.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wer wir sind

Seibert Media ist ein agiles Software-Entwicklungs-Unternehmen in Wiesbaden, das kollaborative Software für bessere Zusammenarbeit in Teams entwickelt und vertreibt.

Mit 250 Mitarbeiter*innen sind wir einer der weltweit größten Atlassian- und der deutschen Google-Cloud-Partner.

Seit 1996 begeistern wir unsere Kunden mit Lösungen zu Selbstorganisation, Eigenverantwortlichkeit und agilen Vorgehensmodellen wie Scrum, Kanban oder SAFe.